Funktionelle Morphologie des fetalen und kindlichen by Priv.-Doz. Dr. H.-D. Hiersche (auth.)

By Priv.-Doz. Dr. H.-D. Hiersche (auth.)

Show description

Read or Download Funktionelle Morphologie des fetalen und kindlichen cervicalen Drüsenfeldes im Uterus PDF

Similar german_7 books

Deutsche Forschung in der Antarktis: Wissenschaftlicher Fortschritt und Perspektiven

Content material: bankruptcy 1 Die globale Sonderstellung der Antarktis (pages 1–64): bankruptcy 2 Klimawandel (pages 65–99): bankruptcy three Energie- und Stoffkreisläufe (pages 101–122): bankruptcy four Physikalische und biologische Prozesse in polaren Systemen (pages 123–162): bankruptcy five Rahmenbedingungen für die deutsche Antarktisforschung (pages 163–199):

Extra info for Funktionelle Morphologie des fetalen und kindlichen cervicalen Drüsenfeldes im Uterus

Sample text

Das sog. Plattenepithelknötchen Gerade in den Lebensphasen erhöhten cervicalen Wachstums finden wir neben differenzierten intermitotischen Zellen eigentümliche, an Plattenepithel erinnernde Zellknötchen (vgl. Abb. 13). Sie bauen sich aus unregelmäßigen, im Zentrum oft polygonalen, leistenartig begrenzten Individuen ohne Epithelfaserung auf. Hierbei zeigen die größeren Epithelnester eine hin und wieder unterschiedliche Wachstumspolarität mit stellenweise wirbelartig verlaufenden Epithelsträngen.

ABmv-positivem Schleim ausgefüllt sind (AA). • Statistisch kein Unterschied, A statistisch auffälliger Unterschied, AA statistisch gesicherter Unterschied Die Frage, ob der Nachweis von 1,2-Glykolgruppen und Carboxylestern durch zwei unterschiedliche Stoffgruppen bedingt ist (Strauss, 1962) oder nur verschiedene charakteristische Moleküle eines konstanten Substrates erfaßt werden, ist umstritten (Schmidt-Matthiesen, 1963). Zur Abklärung dieser Frage wurden im oberen und unteren Anteil des Drüsenfeldes je 500 Zellen auf ihren Gehalt an PAS- bzw.

Dem Darm, überein. 10. Der extracelluläre Cervix schleim Die abgestoßenen Sekretkugeln liegen in den Schluchten und Falten des "arbor vitae". Als Produkte der apokrinen Sekretion stimmen sie histochemisch mit den apikalen Befunden an den Drüsenzellen überein. Sie bilden anfangs die wesentliche StruktureÜ:lheit des extracellulären Cervixsekretes (Abb. 6). Später Morphologie des kindlichen cervicalen Drüsenfeldes im Uterus 51 gehen diese Kugeln durch mechanische oder lytische Einwirkung zugrunde.

Download PDF sample

Rated 4.66 of 5 – based on 20 votes