Das Färben von Papier: Ein Handbuch für den Papierfärber by Berthold Cornely

By Berthold Cornely

Die in der Papierfabrikation auftauchenden farberischen Probleme sind so mannigfaltig, dass es im Interesse sowohl des Papiermachers als auch des Papierverarbeiters und verbrauchers ist, wenn der heutige Stand dieses wichtigen Spezialzweiges der Fabrikation eingehend gewurdigt wird. Die Werke von HoFMANN, ERFURT, KIRCHNER (RISTENPART), GoTTLOBER, HEUSER u. a. sind uberholt oder vermitteln uns nur Ausschnitte oder kurze Ubersichten aus dem umfangreichen und vielseitigen Gebiet der Papier farberei. Es ist daher notwendig, im Fachschrifttum eine Lucke zu schliessen, die noch dadurch besonders sichtbar wird, dass sich in den letzten Jahrzehnten eine ungeahnte Fulle neuartiger Anwendungsgebiete fur farbige Papiere erschlossen hat, und dass neue Arbeitsmethoden Eingang in die Papier erzeugende und verarbeitende Industrie gefunden haben, die nicht ohne Einfluss auf die Technik des Papierfarbens geblieben sind. Auch von der Farbstoffseite her sind zahlreiche Fortschritte zu ver zeichnen, die sich zum Teil in Anpassung an die speziellen Arbeitsbedingun gen in der Papiererzeugung, die, wie in jeder sich weiter entwickelnden In dustrie, einem steten Wandel unterworfen sind, zwangslaufig herausgebil det haben, die aber auch vollig neue Einzelfarbstoffe und Farbstoffgruppen, wie auch Farbemethoden und Farbereihilfsmittel betreffen. Eine klare Entscheidung daruber, ob irgendein vorherbestimmtes a long way berisches Ziel erreicht werden kann, oder aber ob die an eine bestimmte Farbung gestellten Echtheitsanforderungen, und zwar mit Rucksicht auf Farbstoff und Stoffzusammensetzung uberhaupt erfullt werden konnen, ist nichtnurfur den Papierfabrikanten, sondern auchfur den Verarbeiter eine un abweisbare Forderung, die in ihrer Bedeutungnicht unterschatzt werden

Show description

Read Online or Download Das Färben von Papier: Ein Handbuch für den Papierfärber PDF

Similar german_7 books

Deutsche Forschung in der Antarktis: Wissenschaftlicher Fortschritt und Perspektiven

Content material: bankruptcy 1 Die globale Sonderstellung der Antarktis (pages 1–64): bankruptcy 2 Klimawandel (pages 65–99): bankruptcy three Energie- und Stoffkreisläufe (pages 101–122): bankruptcy four Physikalische und biologische Prozesse in polaren Systemen (pages 123–162): bankruptcy five Rahmenbedingungen für die deutsche Antarktisforschung (pages 163–199):

Extra resources for Das Färben von Papier: Ein Handbuch für den Papierfärber

Sample text

Diese Mängel sind in bestimmten Grenzen von der Konzentration der Farbstofflösung abhängig: je stärker die Lösung, desto größer die Verluste und Störungen; je schwächer die Lösung, desto weniger die Einbuße an Ergiebigkeit und Gefahr der Fleckenbildung. Aber selbst bei sehr schwachen Farbstofflösungen ist die Haltbarkeit noch außerordentlich gering. So zeigt eine "Stammlösung" von Aurarnin 0 in destilliertem Wasser in einer Konzentration von 1: 1ooo schon nach 12-20 Stunden Abscheidungen und einen Stärkerückgang von etwa 2o%.

Lu). ; B Ia; BB extra hochkonz. (Lu), ferner Methylviolett 5 BO; 2 BDS (S), Methylvialet 2 B (Gy). Blaue Farbstoffe. Die reinsten, lebhaftesten Blautöne sind mit Viktoriareinblau BOC konz. ; B hochkonz. X (Lu) und Viktoriablau B (S), (Gy), ferner Helvetiablau (Gy) zu erreichen. Die Färbungen sind von guter Abendfarbe, und das ist auch der Grund dafür, daß die Viktoriablaufarbstoffe häufig für Weißnuancierungen holzhaltiger Druck- und Schreibpapiere benutzt werden. Lebhafte reine Blautöne werden außerdem mit Astracyanin B (Le) und Astrahlau 3 R konz.

S), Tintenblau S conc. (S), Seidenblau H (S), Papierreinblau (Gy), Neutralblau R (Gy). Für gut lichtechte Färbungen (schwache bis mittlere Töne) und vor allem Weißnuancierungen sind geeignet: Helioechtblau BL extra konz. (Le), Alizarinsaphirol SE (Le), Alizarinbrillantreinblau R; SE (Le), Cyananthrol RBX (Le), Anthracenblau SWGG Plv. (Le), Alizarinlichtblau B (S), Palatinechtmarineblau BRN (Lu). Grüne Farbstoffe. Die sauren Grünfarbstoffe werden nur in Ausnahmefällen als Selbstfarbstoffe verarbeitet.

Download PDF sample

Rated 4.06 of 5 – based on 22 votes