Dachstuhle (Baukonstruktionen, 7) by Anton Pech, Karlheinz Hollinsky

By Anton Pech, Karlheinz Hollinsky

Das Dach ist die Urform menschlicher Behausungen, bei dem Holz als Baustoff f?r die Verwendung von Dachkonstruktionen – zumindest im Wohnhausbau – nach wie vor eine enorme Bedeutung zukommt. Aufgrund des geringen Gewichts, der schnellen Montage, der Elementierbarkeit und der modernen Verbindungstechnik werden auch in Zukunft Holzdachst?hle in Verwendung sein. Das Buch gibt einen ?berblick ?ber die g?ngigen Konstruktionssysteme, die im Altbau und Neubau angewendet werden, bis hin zu Sonderformen, Dachgaupen und modernen Konstruktionen. Ebenso werden konstruktive Ans?tze gezeigt und erl?utert sowie Hinweise gegeben, den Bestand zu analysieren und konstruktive Ma?nahmen zu setzen, um eine sp?tere Dachraumnutzung zu erm?glichen. Weiterhin werden die Prinzipien der Dachaussteifung erl?utert und Konstruktionsvorschl?ge angegeben.

Show description

Read Online or Download Dachstuhle (Baukonstruktionen, 7) PDF

Best german books

Molekulare Virologie

Vom Gen zur Pathogenese Das Lehrbuch Molekulare Virologie, seit vielen Jahren als unentbehrliches Standardwerk für Fachleute und Studenten etabliert, liegt nun wieder in einer überarbeiteten und erweiterten Neuauflage vor. Neben der durchgängigen Aktualisierung der Inhalte und Literaturzitate sind unter anderem format und layout des Buches angepasst sowie die eingestreuten Exkurse, die schlaglichtartig interessante Einzelthemen beleuchten, thematisch differenziert worden.

Kindheitsbilder und die Akteure generationaler Arrangements

Was once macht Kinder zu Kindern? Wie wird Kindheit möglich? Welche Deutungen und Bilder von Kindern und Kindheit fließen in kindheitstheoretische Diskurse und pädagogische Arbeit mit Kindern ein? Die Autorinnen und Autoren dieses Bandes verknüpfen empirische Analysen mit differenztheoretischen Annahmen der generationalen Ordnung und wissenssoziologischen Debatten zu einer 'neuen' soziologischen Kinder- und Kindheitsforschung.

Additional resources for Dachstuhle (Baukonstruktionen, 7)

Example text

Die Pfette kann unter den Sparren angebracht sein, um die Haupt- oder Leersparren zu unterstützen. Man spricht dann von einem Stuhlrahmen. Auf den Sparren liegend ersetzt die Pfette die Leersparren und nimmt die Dachdeckung direkt auf. Schwelle: Diese ermöglicht die Abtragung und Verteilung größer Kräfte aus Stuhlsäulen und Streben auf Decken. Stuhlsäule (Stiel): ist ein vertikal stehendes Holz, auf dem weitere Konstruktionsteile ruhen. 36 Dachformen, Beanspruchungen Sparren: Sparren sind ein geneigte Träger des Dachstuhles.

4: Wände [14]). 2 DACHFORMEN, BEANSPRUCHUNGEN Das Dach ist die Urform menschlicher Behausungen. Während früher handwerkliche Tradition und ortsübliche Dachdeckungen für regional typische Dachformen und Dachlandschaften sorgten, ging mit dem Aufkommen neuer Bauaufgaben sowie neuer Materialien und Technologien auch die einheitliche Dachgestaltung verloren. In der konstruktiven Ausbildung ist den Dächern jedoch nach wie vor gemeinsam, dass jedes Deckungsmaterial durch ein Tragwerk gestützt wird, dessen Gestalt primär aus den baulichen Gegebenheiten (Spannweiten, Bautiefen) und den Möglichkeiten des Deckmaterials (Dachneigung) herzuleiten ist (siehe Bd.

Verschiedene Ausführungsvarianten ermöglichen bei gleichzeitiger Lagesicherung auch die Aufnahme von geringen Zug- und Querkräften. 2 ZAPFEN Der Zapfen zählt zu den weitest verbreiteten Verbindungsarten. Die einfachsten Formen stellen der Zapfenstoß und der gerade Zapfen dar. Zapfenverbindungen werden für Längs-, Eck-, Quer- und Kreuzverbindungen verwendet. Zur Lagesicherung der einzelnen Zapfenarten wurden früher hauptsächlich Holznägel verwendet. 3 BLATT Das Blatt verdankt seine Entstehung dem Bedürfnis, zwei Hölzer zu kreuzen, die bündig liegen sollen.

Download PDF sample

Rated 4.96 of 5 – based on 15 votes