Antidiskriminierungspädagogik: Konzepte und Methoden für die by Doris Liebscher, Heike Fritzsche, Rebecca Pates, Daniel

By Doris Liebscher, Heike Fritzsche, Rebecca Pates, Daniel Schmidt, Susanna Karawanskij

Antidiskriminierungspädagogik ist eine relativ junge Strategie, die sich zum einen für einen respektvollen Umgang mit Vielfalt einsetzt und zum anderen ein entschiedenes Eintreten gegen Diskriminierung und Herabwürdigung befördert. Das Konzept will junge Menschen befähigen mit Differenzen umgehen zu lernen, die aus sozialen Unterschieden resultieren und über die gesellschaftlichen Bedingungen, die die Konstruktion dieser Differenzen ergeben, aufklären. Der Band bietet Pädagoginnen und Pädagogen praxisorientiertes und umfassendes Werkzeug, um im beruflichen Handeln Ausgrenzung und Exklusion zu thematisieren und gegen diese vorzugehen.

Show description

Read or Download Antidiskriminierungspädagogik: Konzepte und Methoden für die Bildungsarbeit mit Jugendlichen PDF

Similar german_11 books

Urbane soziale Brennpunkte, Exklusion und soziale Hilfe

Dem Buch liegt eine systemtheoretisches Perspektive zugrunde. Es versteht Kommunen als autonome Sozialsysteme, deren Funktion im umfassenden nahräumigen Zugang der Bevölkerung zu den gesellschaftlichen Teilsystemen besteht. Sie von Großstädten am ehesten realisiert. Doch gerade hier - so die zentrale those des Autors - manifestieren sich soziale Brennpunkte, welche die dort lebenden Personengruppen mehrfach exkludieren.

Der Sinn der Institutionen: Mehr-Ebenen- und Mehr-Seiten-Analyse

Die weberianische Institutionentheorie baut eine Brücke zwischen einer "normativen" und einer "rationalen" Auffassung der Institutionen. Sie begreift Institutionen weder als Restriktionen des eigennützigen Handelns noch als normativ geforderte Handlungsregeln, sondern setzt diese in eine Wechselbeziehung zum Sinn des Handelns.

Politik in Rheinland-Pfalz: Gesellschaft, Staat und Demokratie

Dieser Band bietet erstmals eine umfassende Übersicht zur Politik und zur politischen Kultur in Rheinland-Pfalz und er versammelt namhafte Experten zu allen zentralen Themen der Landespolitik.

Krankheit: Lernen im Ausnahmezustand?: Brustkrebs und Herzinfarkt aus interdisziplinärer Perspektive.

Lebenslanges Lernen im Kontext von KrankheitDer Zusammenhang von Lernen und Krankheit ist Thema in einer Vielzahl von Fachdisziplinen: Eine lebensbedrohliche Erkrankung zwingt zum leidvollen Lernen, bietet aber auch die probability der Persönlichkeitsentwicklung. In diesem Buch wird der Zusammenhang zwischen Krankheit und Lernen von ausgewiesenen Expertinnen und Experten aus Psychologie, Medizin, Rechtswissenschaft, Theologie, Soziologie, Erziehungswissenschaft u.

Extra info for Antidiskriminierungspädagogik: Konzepte und Methoden für die Bildungsarbeit mit Jugendlichen

Sample text

Allein weil er ein Mann ist und jung und nicht -Weiß. erfüllt er das Klischee vom jugendlichen. män nlichen. nichtdeutschen Dealer. Inter sekli onalilät Für manche Menschen ist die Wahrsc heinlichkeit. diskriminierende Erfahrungen zu machen. daher höher, Trotz dem gibt es keine feste n Opfer- und Tätergruppen. Auch Frauen können Männer diskriminieren oder zum Beispiel von der Diskriminieru ng anderer Frauen profitieren. So ermög lichen viele eigentlich hochqualifi zierte Migrantinnen, die als schlech t bezahl te Haushaltshilfen und Tagesmütter für deut sche Familien tät ig sind.

S. « Etwa 41% Zustirnmunq" Out im Office Diskr iminierung erzeugt Privilegien, Privileg ien erzeugen Diskrim inierung. Um Diskr imi nie ru ng zu erken nen ist es also auc h unabdingbar, Privilegien zu reflektieren, denn sie bring en Aus schlü ss e mit sich . Sensib el dafür zu werd en , was es für andere bedeutet , ein Privileg nicht zu haben , ist eine wichtige Vorausset zung, um die Rech te, Situat ion en und Bedürfnisse and erer besser wahrzunehmen. Damit ist ein erster, wich tig er Schritt zu einer nic ht-diskriminierenden Alltag skultur bereits gegangen.

Die private Verfügung über die Produktionsmittel ist Macht. 1Aber das Geset z der Konkurrenz durchd ringt alle Ebene n der Gesellschaft. Die Einzelnen werden nach ihre r Verwertbarkeit beurteilt und verinnerlichen selbst das Verwertungsprinzip. Du musst so handeln. dass du Gewi nn machst« wird zu einer Lebensst rategie : Männer wissen. dass es ihnen nutzt. dass Frauen best immte Jobs nicht bekommen. l Deutsche wissen. dass es ihnen nutzt. dass Ausländerinnen nachrangig eine Arbeitserlaubnis erhalten.

Download PDF sample

Rated 4.20 of 5 – based on 29 votes