Allgemeine Relativitätstheorie by Torsten Fließbach (auth.)

By Torsten Fließbach (auth.)

Das vorliegende Buch ergänzt die beliebte Reihe zur Theoretischen Physik von Professor Fließbach. Leser finden in diesem Buch die Grundlagen der Allgemeinen Relativitätstheorie, angefangen bei der Speziellen Relativitätstheorie und den physikalischen und mathematischen Grundlagen der paintings. Besprochen werden anschließend statische Gravitationsfelder, Gravitationswellen, Sternmodelle. Die letzten Kapitel widmen sich der Kosmologie.

Dieses Buch wird von Studierenden und Dozenten, die sich mit der Theoretischen Physik im Rahmen einer Kursvorlesung auseinandersetzen, für die anschauliche und intestine strukturierte Darstellung des Stoffes geschätzt und empfohlen. Der Autor liefert eine klare physikalische Diskussion der Materie und behandelt auch die anspruchsvolle Mathematik verständlich. Im Buch sind mehr als forty Übungsaufgaben mit Lösungen enthalten.

In der siebten Auflage wurde das vorliegende Buch aktualisiert und korrigiert, insbesondere die Themen Gravitationswellen und Dunkle Energie im Rahmen der Kosmologie wurden auf den neuesten Stand der Forschung gebracht.

Der Autor

Torsten Fließbach habilitierte sich 1977 an der TU München in Theoretischer Kernphysik. Seit 1979 ist er Professor für Theoretische Physik an der Universität Siegen.

Show description

Read Online or Download Allgemeine Relativitätstheorie PDF

Best gravity books

Relativistic Astrophysics and Cosmology Einsteins Legacy: Proceedings of the MPE/USM/MPA/ESO Joint Astronomy Conference Held in Munich, Germany, 7-11 November 2005

"Relativistic Astrophysics and Cosmology" have built into vital and fruitful learn components with a hitherto unprecented public curiosity. The yr 2005, which marked the one centesimal anniversary of the 'annus mirabilis', that 12 months during which Albert Einstein released 3 of his most vital clinical papers, used to be the precise chance to study and to offer the present clinical figuring out of relativistic subject matters together with cosmological versions, cosmology comparable measurements, the big scale houses of the Universe, darkish subject and darkish power, the speculation of gravity, black holes, thought and measurements, lively galactic nuclei, clusters of galaxies, jets.

Theoretische Physik fur Studierende des Lehramts 1: Quantenmechanik

Die Lehrbücher "Theoretische Physik für Studierende des Lehramts 1 und 2" haben zum Ziel, zukünftigen Physiklehrern/innen die Grundlagen der theoretischen Physik zu vermitteln mit besonderer Betonung der für das gym wichtigen Gebiete: Quantenmechanik, spezielle Relativitätstheorie und Elektrodynamik.

Scattering Amplitudes in Gauge Theory and Gravity

Delivering a complete, pedagogical creation to scattering amplitudes in gauge conception and gravity, this ebook is perfect for graduate scholars and researchers. It deals a gentle transition from easy wisdom of quantum box thought to the frontier of recent study. construction on simple quantum box thought, the booklet starts off with an creation to the spinor helicity formalism within the context of Feynman principles for tree-level amplitudes.

Extra info for Allgemeine Relativitätstheorie

Example text

Außer den Feldgleichungen des elektromagnetischen Felds geben wir noch die Bewegungsgleichung eines Teilchens mit der Ladung q im Feld an. 13) schreiben. Die rechte Seite ist die bekannte Lorentzkraft. Auf der linken Seite steht die zeitliche Änderung des relativistischen Impulses p = γ mv. 4). 18) Im ladungsfreien Raum (jα = 0) gilt also für die Energie-Impuls-Dichte die Konαβ tinuitätsgleichung ∂α Tem = 0. ). 13) zeigt, dass f die Lorentzkraftdichte ist. 20) mit der elektromagnetischen Minkowskikraftdichte f α schreiben.

Die resultierenden Gleichungen können nicht nur auf Flüssigkeiten angewendet werden, sondern etwa auch auf Gase oder auf eine Staubwolke. Die Newtonsche Bewegungsgleichung für ein Massenelement ∆m der Flüssigkeit lautet ∆m dv/dt = ∆FN. Wir führen die Massendichte = ∆m/∆V und die Newtonsche Kraftdichte f N = ∆FN/∆V ein; dabei ist ∆V das zugehörige Volumenelement. Die Kraftdichte f N = −∇P + f 0 teilen wir auf in den Beitrag des Druckgradienten −∇P (r, t) und in sonstige äußere Kräfte f 0 (r, t) (zum Beispiel die Schwerkraft f 0 = g).

16). Außerdem bestimmen sie den Druck und tragen hierüber zum Energie-ImpulsTensor bei. Die mittlere Geschwindigkeit v = v n der Atome in einem Volumenelement ∆V bestimmt das Geschwindigkeitsfeld (uα ) = γ (c, v) an der Stelle des Volumenelements. 39 Kapitel 8 Energie-Impuls-Tensor Die mittleren Geschwindigkeiten sind oft viel kleiner als die individuellen, statistisch verteilten Geschwindigkeiten. So ist zum Beispiel für Luft bei Zimmertemperatur |v n | ≈ 400 m/s, während für die mittlere Strömungsgeschwindigkeit etwa v ∼ 1 m/s (Zugluft) oder v ∼ 30 m/s (Orkan) gilt.

Download PDF sample

Rated 4.10 of 5 – based on 36 votes