Allgemeine Literaturwissenschaft: Konturen und Profile im by Carsten Zelle (auth.), Carsten Zelle (eds.)

By Carsten Zelle (auth.), Carsten Zelle (eds.)

Die Allgemeine Literaturwissenschaft ist ein von Natur aus labiles Fach zwischen den Nationalphilologen, den Feldern traditioneller Literaturphilosophie bzw. Ästhetik und den neuen Medienwissenschaften. Die Beiträge renommierter Fachvertreter konturieren Geschichte, Stand und Perspektiven der Allgemeinen Literaturwissenschaft im deutschsprachigen Raum und Nordamerika, profilieren ihre Stellung zwischen Sozial-, Kunst-, Medien- und Kulturwissenschaften und präsentieren verschiedene Modelle. Der Band wendet sich an Studierende und Lehrende der verschiedenen Literaturwissenschaften sowie der Komparatistik.

Show description

Read or Download Allgemeine Literaturwissenschaft: Konturen und Profile im Pluralismus PDF

Best german_7 books

Deutsche Forschung in der Antarktis: Wissenschaftlicher Fortschritt und Perspektiven

Content material: bankruptcy 1 Die globale Sonderstellung der Antarktis (pages 1–64): bankruptcy 2 Klimawandel (pages 65–99): bankruptcy three Energie- und Stoffkreisläufe (pages 101–122): bankruptcy four Physikalische und biologische Prozesse in polaren Systemen (pages 123–162): bankruptcy five Rahmenbedingungen für die deutsche Antarktisforschung (pages 163–199):

Additional info for Allgemeine Literaturwissenschaft: Konturen und Profile im Pluralismus

Sample text

38 Carsten Zelle Die Ineinsschau von Institutions- und Wissensgeschichte führt dagegen zu Interferenzen, die mit Unterscheidungen wie "Geschichte" und "Vorgeschichte" der Komparatistik, wie in der bei Horst Rüdiger und Erwin Koppen geschriebenen Dissertation von Arno Kappier Der literarische Vergleich. Beiträge zu einer Vorgeschichte der Komparatistik, nur scheinbar beseitigt werden. 24 Abgesehen davon, daß eine solche Terminologie Teleologie und Fortschritt unterstellt - narrative Verknüpfungen, die postmodern an Kurs verloren haben -, präsupponiert die Unterscheidung ein tertium comparationis, durch das eine 'Vorgeschichte' auf ihre 'Geschichte' überhaupt nur bezogen werden kann.

T. 1. Paris 1692 (Ndr. Geneve 1971), 1-25, hier: I. Cecilia Rizza: "Au x Sources de la Querelle des Anciens et des Modemes". In: Ouverture et Dzalogue. Melanges offerts a Wolfgang Leiner. Ed. Ulrich Döring, Antiopy Lyroudia~, Rainer Zaiser. Tübingen 1988,333-348, hier: 346. Heinz Entner: ,,zum Kontext von Martin Opitz' 'Aristarchus"'. In: Germanlca Wratlslavzensls 47 (1982),3-58, hier: 18. Roland Freart de Chambray: Parallele de I 'Architecture antique et de la moderne. Paris 1650 (zit. Gillot: La querelle [= Arun.

Introduction: Joseph Texte. Straßburg 1904; Kongresse: Historikerkongreß, Paris 1900: 6. Sektion "Histoire comparee des litteratures". Dyserinck: Komparatistik (= Anm. 10),23. Henry H. H. Remak: "The Impact ofNationalism and Cosmopolitism on Comparative Literature trom the 1880's to the Post World War II Period". In: Proceedings ofthe Fourth Congress ofthe International Comparative Literature Association. Den Haag 1966, 391; zit. Wellek: "Name und Wesen der vergleichenden Literaturwissenschaft" (= Anm.

Download PDF sample

Rated 4.95 of 5 – based on 31 votes